St. Agatha Mettingen

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Drucken

Katholische Frauengemeinschaft (kfd) Mettingen

Logo kfd

Doris Heeger (Teamsprecherin)
Zum Nordschacht 90
49497 Mettingen
Telefon 05452 / 3519
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


Ein Blick in die Geschichte der kfd (Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands)
Die Anfänge der heutigen kfd reichen zurück bis in die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts. In Frankreich entstanden Gebetsgemeinschaften christlicher Mütter. In Deutschland wurde der christliche Mütterverein ab 1856 heimisch. Unterstützt wurde die Verbreitung des Vereins durch den Mainzer Bischof Emanuel von Kettler und Ida Gräfin von Hahn-Hahn. 1928 entstand der Zentralverband der katholischen Müttervereine. Der Verband wurde von den Nationalsozialisten aufgelöst. 1951 erfolgte die Neugründung und im Jahre 1968 verabschiedete der Verband eine neue Satzung und mit ihr den Namen Katholische Frauengemeinschaft Deutschland (kfd). (Quelle: www.kfd-bundesverband.de)

In Mettingen wurde der Mütterverein, heute kfd, 1902 gegründet und umfasst zur Zeit ca. 900 Vereinsmitglieder. Dem Leitungsteam gehören 10 Frauen und Pastor Holtmann als Präses an. Bei der Betreuung der Mitglieder wird der Vorstand von 65 Mitarbeiterinnen unterstützt, die jeden Monat ihren Rundgang durch die Gemeinde machen und für guten Kontakt unter- und miteinander sorgen.

Auftrag und Anliegen der kfd
Unter dem Leitbild „leidenschaftlich Glauben und Leben“ versucht die kfd im Interesse ihrer Mitglieder Kontakte mit Einrichtungen und Frauen in öffentlicher und politischer Verant-wortung zu pflegen und die gleichberechtigte Beteiligung von Frauen an Entscheidungen in Gesellschaft, Kirche, Politik und Wirtschaft durchzusetzen. Mit rund 600.000 Mitgliedern in 5.700 pfarrlichen Gruppen ist die kfd der größte Frauenverband und der größte katholische Verband Deutschlands. (Quelle: www.kfd-bundesverband.de)

regelmässige Veranstaltungen / Angebote:

Liturgische Veranstaltungen

  • Gemeinschaftsmessen, zweimal als Frühmesse mit anschl. Frühstück
  • Betstunden
  • Weltgebetstag der Frauen aller Religionen
  • Glaubenstag
  • Maiandacht
  • Wallfahrt zur Mutter Anna in Hopsten-Breischen
  • Meditative Messe
  • Rorate Messe

Andere Veranstaltungen

  • - Maiwanderung
  • - Tagesfahrt
  • - Mehrtagesfahrt
  • - Besuch der Waldbühne Ahmsen
  • - Fahrradtour
  • - Besuch eines Weihnachtsmarktes
  • - Mitgliederversammlung / „Frohe Nachmittage“

Genaue Angaben zu Ort und Zeit der Veranstaltungen entnehmen Sie bitte der Presse oder dem Jahresprogramm.

Gruppen und Kurse

  • - Sieben Kreise Junger Frauen
  • - Zwei Turngruppen
  • - Eine Gruppe für alleinstehende Frauen
  • - Kartenspielen
  • - Tanzgruppe

Nähere Angaben zu Ansprechpartnern und Terminen erhalten Sie unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.